Wirkung der Hot-Stone-Massage:

Bereits 200 Jahre v. Chr. wurden in Fernost heiße Steine zur Heilung von Muskelbeschwerden und Erkrankungen des Bewegungsapparates eingesetzt. Inzwischen hat sich diese alte, asiatische Massageart im modernen Wellnessbereich etabliert. Besonders glatte, erwärmte Basaltsteine und spezielle Heilkräuteröle sorgen für ein Massage-Erlebnis der besonderen Art. Unterstützt wird die entspannende Massage durch das Auflegen der erwärmten Steine auf die feinstofflichen Energiezentren unseres Körpers. In diesen Energiezentren, den Chakren, findet der Austausch von grobstofflichen und feinstofflichen Energien statt. Vorstellen kann man sich diese Chakren als Energiewirbel, die sich in permanent kreisender Bewegung befinden. Nur wenn alle Chakren geöffnet sind, befindet sich der Mensch im Zustand von Ausgewogenheit. Doch häufig sind diese Chakren blockiert oder geschlossen, was einhergeht mit körperlichen und / oder psychischen Beschwerden. Durch das Auflegen der warmen Steine und der begleitenden Massage ist es möglich, die Chakren zu aktivieren. Körper, Geist und Seele werden harmonisiert, der Gewebestoffwechsel gesteigert, der Lymphfluss verstärkt und Verspannungen gelöst. Außerdem wirkt sich diese Art der Massage positiv aus bei Kreislaufbeschwerden, Schlafstörungen und Frauenleiden und dient darüber hinaus noch als Prophylaxe gegen Erkältungskrankheiten.

Hot-Stone-Massage

Hot-Stone-Massage

mit Massage